Aktuelles

Was bedeutet Corporate Social Responsibility im Jahr 2020?

By 25. Januar 2020 Januar 27th, 2020 No Comments

Markus Adler
Founder

Unternehmen und Firmen, die sich in der heutigen Zeit neu auf dem Markt positionieren möchten, oder ihren bereits etablierten Ruf weiterhin festigen möchten, kommen um eine möglichst positive Außenwahrnehmung nicht mehr herum. Ein Faktor ist hier mit Sicherheit die Corporate Identity, welche ein integraler Bestandteil der entsprechenden Strategie eines Unternehmens ist und nicht vernachlässigt werden sollte. Doch, was ist eigentlich mit dem Begriff der „Corporate Responsibility“ gemeint und weshalb spielt dieser bei dem wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens in der heutigen Zeit eine so wichtige Rolle?

CSR – Was ist das überhaupt?

Ein nachhaltiges Wirtschaften eines Unternehmens fällt in den Bereich seiner Verantwortung gegenüber der Gesellschaft. Als Corporate Responsibility wird also verstanden, wie sich die Handlungen einer Firma oder eines Unternehmens auf die Gesellschaft auswirkt.

Dazu zählen sowohl ökonomische und ökologische, als auch soziale Aspekte. Diese werden auch in offiziellen Referenzdokumenten aufgeführt, die international anerkannt und im Bereich der Unternehmensverantwortung aufgeführt sind, beispielsweise in den OECD-Leitsätzen von multinationalen Unternehmen, der ILO-Grundsatzerklärung, den Leitprinzipien der UN für Menschenrechte und Wirtschaft, der UN Global Compact oder der ISO 26000. Um diese Leitsätze konkreter zu veranschaulichen: Hier geht es um den Schutz von Umwelt und Klima, dem reduzierten Einsatz von natürlichen Ressourcen, eine Personalpolitik, die sich an den Mitarbeitern orientiert, faire Geschäftspraktiken, das Engagement in sozialen Organisationen und die Übernahme von Verantwortung für die genutzte Lieferkette.

Bezüglich der Corporate Responsibility gibt es weiterführende Abstufungen, die ebenfalls betrachtet werden müssen. In der Regel handelt es sich dabei nämlich hauptsächlich um den Oberbegriff, welcher für eine ganze Sparte von unterschiedlichen Themen steht.

Die Corporate Social Responsibility – CSR

Zu verstehen ist darunter besonders die gesellschaftliche Verantwortung, die Unternehmen tragen und durch nachhaltiges Wirtschaften gerecht werden können. Im internationalen Kontext wird dieser Begriff häufig verwendet, allerdings unterscheiden sich die einzelnen Definitionen zum Teil stark voneinander.

Hauptsächlich geht es darum, wie ein Unternehmen seine Gewinne erwirtschaftet, was im Anschluss daran mit diesen Gewinnen geschieht, steht dabei allerdings nicht im Fokus. Gute Taten, wie die Unterstützung von sozialen Organisationen, Stiftungen oder Spenden sind hier von keiner wesentlichen Relevanz. Es ist also keine zusätzlich Aktivität gemeint, sondern vielmehr die Art, in der ein Unternehmen sein Kerngeschäft betreibt. Die Betonung der EU-Kommission und der Betriebswissenschaftler liegt darauf, dass im Vordergrund vor allem Aspekte der Ökonomie, der Umweltverträglichkeit, der Ethik und der sozialen Verantwortung stehen. Je nachhaltiger das Wirtschaften ausfällt, desto stärker ist die Verbindung zwischen der CS Responsibility und dem Unternehmen. Beispielsweise stellt eine Unternehmensführung, die klimaneutral gestaltet ist, eine ganzheitliche Corporate Social Responsibility dar, die allerdings auf verschiedenen Bereichen aufgebaut ist.

Die Corporate Governance – CG

Eine Unternehmensführung, die besonders transparent und vorbildlich gestaltet ist, wird als Corporate Governance bezeichnet. Zu diesem Zweck besteht in der Bundesrepublik seit dem Jahr 2002 der Corporate Governance Kodex. Dieser Kodex soll sicherstellen, dass die Regeln, die im Bereich der Unternehmensüberwachung und -Leitung gelten, für internationale und nationale Investoren öffentlich einsehbar sind. Dies soll das Vertrauen, welches den Unternehmen im besten Fall entgegengebracht wird, stärken. Hierbei werden einige wesentliche Kritikpunkte aufgegriffen, die folgendermaßen formuliert sind:

  • Aktionärsinteressen werden nur mangelhaft berücksichtigt
  • duale Auffassung von Unternehmen mit Aufsichtsrat und Vorstand
  • deutsche Aufsichtsräte sind zu wenig unabhängig
  • deutsche Unternehmensführung ist zu wenig transparent
  • Abschlussprüfer verfügen nicht über die nötigen Unabhängigkeit

Durch die Regelungen und Bestimmungen, die im Kodex vermerkt sind, sollen diese Punkte soweit es möglich ist, optimiert werden. Auf diese Weise können Unternehmen einen optimalen Rahmen schaffen, der zur Orientierung dient.

Das Corporate Citizenship – CC

In der Verantwortung von Unternehmen gibt es einen kleinen Bereich, in den das bürgerschaftliche und gesellschaftliche Engagement einzuordnen ist. Sponsoring, Spenden, Unterstützung von Stiftungen und sozialen Organisationen, sowie der gemeinnützige, freiwillige Einsatz von Mitarbeitern sind hiermit gemeint. Eine Verbindung zu dem Kerngeschäft des jeweiligen Unternehmens besteht hierbei in der Regel allerdings nicht.

Das bürgerschaftliche Engagement steht sowohl in der Bundesrepublik als auch in vielen anderen Staaten an einer wichtigen Stelle und beeinflusst den gesellschaftlichen Rang stark. Daher hat sich dieser Punkt als ein fester Teil vieler Unternehmenskulturen etabliert. Von dem Corporate Citizenship profitieren sowohl das Gemeinwesen als auch die Wirtschaft. Ein Unternehmen kann auf verschiedene Arten gesellschaftliches Engagement betreiben. Den Einstieg machen dabei oft die folgenden Schritte aus:

  • Unternehmen pflegen Kooperationen mit gemeinnützigen Organisationen, häufig als langfristig Projekte.
  • Unternehmen konzipieren eine CC-Strategie, welche die übergeordneten Ziele des Unternehmens ergänzt oder unterstreicht. So entsteht auf lange Sicht ein höherer Nutzen für das Unternehmen und das Gemeinwesen. Bei dieser Lösung bedarf es allerdings einer langen und detaillierten Planung wie großen Mengen von Ressourcen.
  • Unternehmen versuchen sich in unterschiedlichen Formen von sozialem Engagement und versuchen Stück für Stück, die jeweiligen Projekte voranzutreiben und auf den Nutzen für das Unternehmen auszurichten. Diese Variante benötigt keine lange Vorarbeit, allerdings muss jedes Jahr erneut das Budget dafür ausgehandelt werden.

CSR 2020

Das neue Jahr ist zwar gerade erst angebrochen, dennoch lässt sich schon heute voraussagen, worum es in dem Bereich Corporate Social Responsibility im aktuellen Jahr gehen wird.

Zum Einen werden sich Unternehmen vermehrt damit konfrontiert sehen, ihre Haltung zu bestimmten Themen noch stärker nach außen zu vertreten. „Purpose“ ist hier ein Begriff, der im Jahr 2020 äußerst wichtig sein wird. Glaubhafte Kommunikation muss sich stark vom Populismus abgrenzen. Vertrauen, das in der Vergangenheit gegebenenfalls verloren gegangen ist, muss nun in der Öffentlichkeit und den relevanten Diskursen wieder hergestellt werden.

Ebenfalls wird das Thema des Umwelt- und Klimaschutz wie auch im vergangenen Jahr von enormer Wichtigkeit sein. Die Fridays for Future Bewegung hat die Gesellschaft für das Thema stark sensibilisiert. Im Bereich des CSR-Auftrages eines Unternehmens wird die Nachhaltigkeit und der Schutz der Umwelt also eine noch größere Rolle, als im Jahr 2019 spielen.

Unternehmen, die sich diesen Herausforderungen des globalen Klimawandels nicht stellen und eine klare Haltung einnehmen, werden im Bereich ihrer Corporate Identity in jedem Falle an Ansehen verlieren. Umfragen haben belegen bereits heute, dass jeder fünfte Bürger in der Bundesrepublik den Klima- und Umweltschutz zu den größten Problemen zählt, welche das Leben und das Land gegenwärtig ausgesetzt ist.

Wegweisende CSR-Services.

Nur einen Demo-Termin entfernt. Tragen Sie sich jetzt online ein und sichern Sie sich Ihren persönlichen Slot für eine Demo unserer CSR Systeme.

Jetzt Demo-Termin buchen